ODEG Logo
Frau hat eine ganze Kanne voller Fragen

Allgemeine Informationen

  • Wo und in welcher Form kann ich mich bewerben?

    Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen ganz einfach direkt auf unserer Homepage unter odeg.de/karriere hochladen. Dort finden Sie auch alle offenen Stellen. Bitte sehen Sie aus Gründen der Nachhaltigkeit von postalischen Bewerbungen ab.

  • Welche Bewerbungsunterlagen benötigen Sie?

    Wir möchten Sie bitten, auf die Vollständigkeit Ihrer Bewerbungsunterlagen zu achten. Diese sollten ein Motivationsschreiben, einen klar strukturierten, übersichtlichen Lebenslauf sowie alle relevanten Arbeits- und Schulzeugnisse enthalten.

  • Kann ich mich auch mit 50+ bei Ihnen bewerben?

    Selbstverständlich. Bei uns gibt es keine Altersgrenze nach oben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen jeden Alters, solange die Bewerber/-innen, sich körperlich fit fühlen.
    Für die Qualifizierung zum/zur Triebfahrzeugführer/-in ist eine bahnärztliche Untersuchung im Laufe des Einstellungsverfahrens vorgesehen. Hier überprüft der Bahnarzt Ihre körperliche und psychische Eignung für die Tätigkeit als Triebfahrzeugführer/-in. Erst nach Bestehen der ärztlichen Untersuchung besteht die Möglichkeit, als Triebfahrzeugführer/-in bei der ODEG tätig zu werden. Für eine Tätigkeit in der Verwaltung ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich.

  • Wie sieht der typische Bewerbungsprozess aus?

    Nachdem wir Ihre Bewerbung erhalten haben, prüfen wir die Unterlagen sorgfältig. Das kann durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wenn uns Ihre Unterlagen überzeugt haben, erhalten Sie im ersten Schritt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Je nach Berufswunsch variiert dann das weitere Vorgehen im Bewerbungsprozess.

  • Was mache ich, wenn ich mich für mehrere Stellenangebote interessiere?

    Selbstverständlich können Sie sich bei der ODEG auch zeitgleich auf mehrere Stellen bewerben.

  • Woher weiß ich, ob eine Stelle bzw. Qualifizierung noch aktuell ist?

    Solange die Stelle ausgeschrieben ist, können Sie sich darauf bewerben.

  • Kann man sich bei Ihnen auch initiativ bewerben?

    Ja. Sollte keine der ausgeschriebenen Stellenanzeigen für einen Direkteinstieg, ein Praktikum oder eine Werkstudententätigkeit passen, freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung über: odeg-karriere.de/initiativbewerbung

  • Bietet die ODEG Schülerpraktika an? Wie kann ich mich auf ein Schülerpraktikum bewerben?

    Ja. Die ODEG bietet zehntägige Schülerpraktika an, bei denen ihr Einblick in verschiedene Abteilungen der ODEG bekommt. Bewerbt euch per E-Mail unter bewerbung@odeg.de.

  • Gibt es auch Stellenangebote für Studierende?

    Ja. Wir haben auch Stellenangebote für Werkstudentinnen und -studenten. Diese finden Sie regelmäßig aktualisiert auf odeg-karriere.de/berufsbilder/ausbildungen-ihk-/-praktika-/-studium

Informationen zum Beruf Triebfahrzeugführer

  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Triebfahrzeugführer/-in zu werden?

    Um Triebfahrzeugführer/-in bei der ODEG zu werden, sollten Sie sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift besitzen. Ebenso notwendig ist eine abgeschlossene Schulausbildung (mind. Sekundarstufe I). Sie sollten ein sehr gutes technisches Verständnis mitbringen sowie eine ausgeprägte Konzentrationsstärke. Die Bereitschaft zum Schichtdienst – auch an Wochenenden und Feiertagen – ist ebenso Grundvoraussetzung wie die Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses sowie des Auszugs aus dem Fahreignungsregister.

    Alle freien Stellen für eine Tätigkeit als Triebfahrzeugführer/-in  finden Sie hier:
    Berufsbild Triebfahrzeugführer/-in

    Alle freien Stellen sowie weitere Informationen zur Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w/d) finden Sie hier:
    Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer

  • Benötige ich einen Pkw-Führerschein?

    Unsere oberste Priorität ist der störungsfreie betriebliche Ablauf. Daher ist der Besitz eines Führerscheins wünschenswert, aber keine Grundvoraussetzung. Sollten Sie nicht im Besitz eines Führerscheins sein, ist es notwendig, dass Sie eine flexible und sichere Möglichkeit haben, um Ihren Dienst an dem entsprechenden Einsatzort pünktlich beginnen zu können, und zwar zu jeder Tages- sowie Nachtzeit, da Sie in Schichten arbeiten.

  • Welches Sprachniveau muss ich haben, um Triebfahrzeugführer/-in zu werden?

    Als Triebfahrzeugführer/-in benötigen Sie mindestens Deutschkenntnisse auf Niveau B2. Sollten Sie dieses Sprachniveau noch nicht erreicht haben, besteht die Möglichkeit, bei unserem Kooperationspartner, der WIPA, einen Sprachkurs zu belegen.

  • Wie werde ich während der Qualifizierung vergütet?

    Wenn Sie arbeitssuchend sind haben Sie Anspruch auf einen Bildungsgutschein von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter. In diesem Fall erhalten Sie während der Qualifizierung Leistungen von dem entsprechenden Träger. Pro Qualifizierungsmaßnahme vergeben wir auch Plätze für Bewerber ohne Anspruch auf einen Bildungsgutschein. Dann trägt die ODEG die Kosten der Qualifizierungsmaßnahme und zahlt Ihnen eine entsprechende Vergütung.

  • Wie hoch ist das Einstiegsgehalt als Triebfahrzeugführer/-in bei der ODEG?

    Nach erfolgreichem Bestehen der Qualifizierung erhalten Sie ein Einstiegsgehalt* in Höhe von 3.025 Euro brutto sowie bis zu 300 Euro Zuschläge entsprechend dem Tarifvertrag der GDL. Dazu kommen Wochenend-, Nacht- und Feiertagszuschläge. Mit zunehmender Dienstzugehörigkeit erhöht sich auch Ihr Gehalt.

     

    Aktuelle Zuschläge:

    • 6,65 € Fahrentschädigung pro Dienst
    • 2,84 €/h Nachtzuschlag (21-6 Uhr)
    • 4,96 €/h Sonntagszuschlag (0-24 Uhr)
    • 5.61 €/h Feiertagszuschlag (0-24 Uhr)
    • 25% Überstundenzuschlag

     

    *Stand Tarifvertrag ab 01/2021; Zuschläge abhängig von Anzahl und Art der Schichten sowie Einsatzort und Strecke

  • Gibt es noch weitere Benefits?

    Auch die Betriebliche Altersvorsorge  nimmt bei uns einen wichtigen Stellenwert ein. Nach Ablauf der 6 monatigen Probezeit zahlt der Arbeitgeber 1% der monatlichen Grundvergütung zur betrieblichen Altersvorsorge. Ab 1. Januar  2021 erhöht sich der Zuschuss nochmal auf 1,5% und ab 1. Januar 2022 auf 2%..

    Außerdem zahlen wir Ihnen eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 50% der monatlichen Grundvergütung bis zum 30.11. des entsprechenden Jahres. Diese beläuft sich atuell auf 1.684,00 €. Ab Novemer 2020 erhöht sich diese auf 1.727,00 € und ab Januar 2021 ist nochmal eine Erhöhung auf 1.770,50 € vorgesehen.

     

  • Wo finden die Qualifizierungskurse statt?

    2020 führen wir Qualifizierungskurse in Berlin, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Schwerin durch.  In 2021 wird es Qualifizierungskurse in Berlin, Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel und Schwerin geben. Je nach Einstellung finden die Theorieeinheiten der Qualifizierung immer an einem der vorher ausgewählten Standorte statt. Die Praxiseinheiten hingegen werden an unterschiedlichen Standorten im Liniennetz der ODEG durchgeführt. Die genauen Orte werden zeitnah zu den Startterminen der Kurse bekanntgeben.

    Alle freien Stellen für die genannten Ausbildungsorte finden Sie hier

  • Wie viele Qualifizierungskurse finden im Jahr statt?

      In 2020 haben wir noch einem Qualifizierungskurs geplant.

      Kurstart:

      • 9. November 2020 in Berlin

       

      In 2021 finden sechs Qualifizierungskurse statt.

      Kursstart:

      • 15. März 2021 in Schwerin
      • 25. Mai 2021 in Brandenburg an der Havel
      • 31. Mai 2021 in Berlin
      • 13. September 2021 in Frankfurt (Oder)
      • 15. November 2021 in Brandenburg an der Havel
      • 22. November in Berlin

       

      Bewerben Sie sich hier für den entsprechenden Qualifizierungskurs.

    Informationen zur Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w/d) und Sevicemitarbeiter im Nahverkehr (m/w/d)

    Informationen zum Beruf Servicemitarbeiter im Nahverkehr

    • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr zu werden?

      Um Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr bei der ODEG zu werden, sollten Sie sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift besitzen. Ebenso notwendig ist eine abgeschlossene Schulausbildung. Sie sollten eine starke Kunden- und Serviceorientierung mitbringen, unter anderem Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie die Fähigkeit, in Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Bereitschaft zum Schichtdienst – auch an Wochenenden und Feiertagen – ist ebenso Grundvoraussetzung wie die Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses.

      Alle freien Stellen für eine Tätigkeit als Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr finden Sie hier:
      Beruf Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr

      Alle freien Stellen und weitere Informationen zur Qualifizierung zum Servicemitarbeiter im Nahverkehr (m/w/d) finden Sie hier:
      Qualifizierung zum Servicemitarbeiter im Nahverkehr

    • Benötige ich einen Pkw-Führerschein?

      Unsere oberste Priorität ist der störungsfreie betriebliche Ablauf. Daher ist der Besitz eines Führerscheins wünschenswert, aber keine Grundvoraussetzung. Sollten Sie nicht im Besitz eines Führerscheins sein, ist es notwendig, dass Sie eine flexible und sichere Möglichkeit haben, um Ihren Dienst an dem entsprechenden Einsatzort pünktlich beginnen zu können, und zwar zu jeder Tages- sowie Nachtzeit, da Sie in Schichten arbeiten.

    • Welches Sprachniveau muss ich haben, um Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr zu werden?

      Als Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehrbenötigen Sie mindestens Deutschkenntnisse auf Niveau B2. Sollten Sie dieses Sprachniveau noch nicht erreicht haben, besteht die Möglichkeit, bei unserem Kooperationspartner, der WIPA, einen Sprachkurs zu belegen.

    • Wie werde ich während der Qualifizierung vergütet?

      Wenn Sie arbeitssuchend sind, haben Sie Anspruch auf einen Bildungsgutschein, z. B. von der Arbeitsagentur, dem Rentenversicherungsträger oder der Bundeswehr. In diesem Fall erhalten Sie während der Qualifizierung Leistungen von dem entsprechenden Träger. Pro Qualifizierungsmaßnahme vergeben wir auch Plätze für Bewerber ohne Anspruch auf einen Bildungsgutschein. Dann trägt ODEG die Kosten der Qualifizierungsmaßnahme und zahlt Ihnen eine entsprechende Vergütung.

    • Wie hoch ist das Einstiegsgehalt als Servicemitarbeiter/-in im Nahverkehr bei der ODEG?

      Nach erfolgreichem Bestehen der Qualifizierung erhalten Sie ein Einstiegsgehalt* in Höhe von 2.442 Euro brutto sowie bis zu 300 Euro ZUschläge entsprechend dem Tarifvertrag der GDL. Dazu kommen Wochenend-, Nacht- und Feiertagszuschläge. Mit zunehmender Dienstzugehörigkeit erhöht sich auch Ihr Gehalt.

       

      Aktuelle Zuschläge:

      • 6,65 € Fahrentschädigung pro Dienst
      • 2,84 €/h Nachtzuschlag (21-6 Uhr)
      • 4,96 €/h Sonntagszuschlag (0-24 Uhr)
      • 5.61 €/h Feiertagszuschlag (0-24 Uhr)
      • 25% Überstundenzuschlag

       

      *Stand Tarifvertrag ab 11/2020; Zuschläge abhängig von Anzahl und Art der Schichten sowie Einsatzort und Strecke

    • Gibt es noch weitere Benefits?

      Auch die Betriebliche Altersvorsorge  nimmt bei uns einen wichtigen Stellenwert ein. Nach Ablauf der 6 monatigen Probezeit zahlt der Arbeitgeber 1% der monatlichen Grundvergütung zur betrieblichen Altersvorsorge. Ab 1. Januar  2021 erhöht sich der Zuschuss nochmal auf 1,5% und ab 1. Januar 2022 auf 2%.

      Außerdem zahlen wir Ihnen eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 50% der monatlichen Grundvergütung bis zum 30.11. des entsprechenden Jahres. Diese beläuft sich atuell auf 1.353,00 €. Ab Novemer 2020 erhöht sich diese auf 1.387,50 € und ab Januar 2021 ist nochmal eine Erhöhung auf 1.450,00 € vorgesehen.

    • Wo finden die Qualifizierungskurse statt?

      Die Kurse für Servicemitarbeiter/-innen werden nur in Berlin angeboten.

      Alle freien Stellen finden Sie hier.

    • Wie viele Qualifizierungskurse finden im Jahr statt?

      In 2020 findet noch ein weiterer Qualifizierungskurs in Berlin statt.

      Kursstart:

      • 30. November 2020

       

      In 2021 finden fünf Qualifizierungskurse in Berlin statt.

      Kursstart:

      • 28. Februar 2021
      • 7. Juni 2021
      • 30. August 2021
      • 29. November 2021

       

      Bewerben Sie sich hier für den entsprechenden Qualifizierungskurs.

       

    Folgen Sie uns!